"Jedem Kind seine Kunst" startet mit mehr als 250 Projekten in die dritte Runde

Die Initiative „Jedem Kind seine Kunst“ startete im Sommer 2013 mit 110 Projekten in die erste Runde. Bereits in der dritten Ausschreibungsrunde hat sich die Zahl der Projekte mehr als verdoppelt. Die Zahl unterstreicht, dass das Programm einen wichtigen Beitrag für rheinland-pfälzische Kultur und Bildung leistet.

Beim Landesprogramm „Jedem Kind seine Kunst“ tragen professionelle Künstlerinnen und Künstler ihre Projektideen in eine Datenbank ein. Auf diese Datenbank können Schulen, Vereine, Kindertagesstätten, Jugendzentren und andere Einrichtungen zugreifen, um mit einer Künstlerin oder einem Künstler zusammenzuarbeiten. Auch können die Künstlerinnen und Künstler selbst auf ausgewählte Institutionen zugehen und ihnen eine Zusammenarbeit anbieten. Das Land übernimmt dabei die Honorarkosten für die Künstlerinnen und Künstler.

Informationen zu "Jedem Kind seine Kunst"