Schloß-Ardeck-Grundschule über die UNICEF-JuniorBotschafter-Preisverleihung

Schloß-Ardeck-Grundschule über die UNICEF-JuniorBotschafter-Preisverleihung
Schülerinnen und Schüler der Schloß-Ardeck-Grundschule mit Astronauten Alexander Gerst

Bericht der Lehrerin Tatjana Haus

Zu Beginn fand auf dem Platz vor der Paulskirche in Frankfurt die Aktion "Hand drauf" statt. Alle Anwesenden druckten ihre farbigen Hände auf Transparente.

Gar nicht schüchtern holte sich Tamara von Ben, dem Moderator, das Versprechen, am Ende auch noch für die Kinderrechte ins Grundgesetz zu unterschreiben. Das macht er zum Schluss der Veranstaltung auch, exklusiv für die Klasse kam er nochmal auf den Vorplatz, rappte mit der Klasse ihren Song und gab geduldig Autogramme.

Die Klasse zog immer wieder mit einem "Kinderrechte-Rap-Flash-Mob" die Aufmerksamkeit auf sich. Das "kindliche Spiel" mit der Presse machte allen SchülerInnen viel Spaß. Felix, der Kika-Moderator, drehte zu Beginn einen kleinen Einspieler mit den Kindern.

In der Paulskirche wurde der Klasse zunächst der "Sonderpreis für Kinderrechte in der Schule" verliehen. Als weitere Belohnung gab´s von „Wicki“, einen Ausflug in den Holiday Park. Tamara und Florentine durften nach der Preisübergabe in der ersten "Promireihe" mit Erlaubnis der Moderatoren von allen noch Unterschriften sammeln, die Frau vom Bundespräsidenten war hier von besonderem Reiz.

Danach kam die Vergabe des „Publikumspreises“ mit dem Astronauten Alexander Gerst, ein Highlight für die Kinder, das Jubeln der Klasse inklusive. Da durften dann alle auf die Bühne. Und immer wieder Interviews und Kameras. Das war für alle sehr aufregend und ein ganz toller wertschätzender Rahmen.

Für uns alle war es unvergesslicher Tag!